Hoch & Tief

Zu Schulzeiten habe ich öfter mal bei einem Freund mit zu Abend gegessen. Die Familie, die immerhin zu fünft war, hatte dabei eine ganz schöne „Tradition“. Reihum am Tisch hat jeder erzählt, was sein Hoch und Tief des Tages war. Was hat ihm oder ihr Freude bereitet und was war nicht so schön. So haben nicht nur alle etwas über den Tag des anderen gehört und konnten darüber reden oder sich helfen, sondern man hat selbst auch noch mal reflektiert. Gerade bei Tagen, an denen man denkt, dass alles Mist ist, findet man sicherlich noch etwas, worüber man sich gefreut hat und beendet den Tag nicht mit einem so schlechten Gefühl.

Mir gefällt das. Und deshalb möchte ich auch meine Hochs und Tiefs irgendwo festhalten. Warum also nicht hier? Das Notizbuch, welches ich dafür mal anfing, habe ich ständig irgendwo vergessen. Mein Blog ist – zur Not sogar über’s Handy – immer erreichbar. Einen täglichen Blogpost wird es trotzdem nicht geben, weil ich’s vielleicht dann doch nicht mehr schaffe „zum digitalen Papier“ zu bringen oder besseres an dem Abend zu tun habe. Gesammelt wird also an dieser Stelle. Mal schau’n, wie’s so klappt.

Ein Gedanke zu „Hoch & Tief

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: