ticktack #28 + #29 (9.7. – 22.7.)

Hochschule.
Die letzten zwei Wochen waren bis es mit dem Lernen losgeht wahrscheinlich die letzten, in den wir noch einen freien Tag (für die Studienarbeit) oder nicht ganz so arg spät Schluss hatten. Es standen viele Vorträge auf dem Programm, die entsprechend vorbereitet werden mussten. Wir standen insgesamt fünf Mal vorn und haben mal mehr und mal weniger interessante Themen vorgestellt: Positionen zum Bau eines Windparks (Verhandlungstechniken/Soft Skills), Text Mining (Data Warehouse), Semantic Web (OO-SWE), Microblogging (Wissensmanagement) und Vertrieb von Linux-Distributionen (Techn. Vertrieb). Zu letzterem musste außerdem noch ein Paper ausgearbeitet werden. Das war zwar auf Grund der Kürze der Ausarbeitungszeit lästig, aber mal was anderes und dadurch recht interessant. Vorletzte Woche hat sich dann auch mal der Betreuer unserer Studienarbeit für einen Termin gemeldet. Das lief imho leider nicht ganz so gut. Jetzt müssen wir erstmal noch einiges dokumentieren und dann hoffen, dass es für eine passable Note reicht. Die ersten Klausurtermine sind ebenfalls schon angesetzt. So wie es aussieht, werden wir dieses Semester noch vier (oder fünf) Klausuren schreiben müssen. Der Rest ist durch Vorträge abgedeckt.

miko.
Es gab schon angenehmere Zeiten in diesem Studium. Das Gespräch zur Studienarbeit hat mich persönlich am meisten geärgert. Einige andere interessante Unterhaltungen mit (externen) Dozenten haben mir außerdem mal wieder gezeigt, dass mein Eindruck von der Organisation der DHBW nicht so ganz daneben ist. Ansonsten stand vor allem in der letzten Woche die Referatsvorbereitung auf dem Programm. Spaß ist was anderes. Wirklich gut fühle ich mich dementsprechend auch nicht (immer). Über ein paar Tage hinweg hatte ich das Gefühl, fiebrig zu sein. Das hat sich aber zum Glück gelegt. Am letzten Wochenende war ich dann mal wieder in der Heimat bei meinen Eltern. Da ich ja im Herbst umziehen werde, werde ich auch zu Hause endgültig ausziehen und musste deswegen mein Zimmer aufräumen und alles, was noch da war in Kisten verstauen. Ende August werden meine Eltern dann mit Möbeln und Kisten herkommen und helfen. Aufregend ist das! Und wo ich schon mal wieder daheim war, habe ich auch meinen besten Freund endlich mal wieder treffen können. Das war echt super! :) Jüngste Ereignisse und Erlebnisse mit zwei (eigentlich sehr guten) Freunden haben mich leider mal wieder einiges gelehrt über Freundschaft, Liebe und Männer. Macht sich momentan für meine Gefühlslage auch nicht so gut. Allerdings war ich das halbe Wochenende bei meinem Freund und konnte so mal wieder etwas entspannen. Muss auch mal sein.

Farbcode.
7 x Grün. 7 x Orange. 0 x Rot.

Top der Woche.
Dass ich einen ganzen Tag mit J. verbringen konnte. Ich hoffe, dass das in Zukunft wieder häufiger klappt!
Flop der Woche.
Ich glaube, am meisten bin ich es selbst momentan.

Schnipsels from Life.
Gelesen: NEON
Gehört: Kettcar!❤
Gesehen: Dating Lanzelot😀
Gekauft: zwei paar neue Turnschuhe (endlich!)
Gegessen: selbstgemachte Pizza (von Mama)
Geknipst: Regen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: