Lesestoff.

Nachdem ich im Juni mit Inheritance den letzten Eragon-Band abgeschlossen hatte, war ich so voll mit dieser absolut großartigen Fantasy-Welt. Eigentlich dachte ich, dass ich danach erstmal wieder was „richtiges“ aka. reale(re)s lesen wollte. Mehr oder weniger durch Zufall hat es sich dann allerdings ergeben, dass ich mir die Hunger Games-Trilogie von einem Freund leihen konnte. Nachdem der erste Film vor einiger Zeit so gehyped wurde, wollte ich erstmal die Bücher lesen –  weniger Fantasy, mehr Abenteuer und ein bisschen SciFi. Die Bücher habe ich ziemlich schnell, innerhalb von ein paar Tagen, gelesen und, ehrlich gesagt, hat mich die Geschichte ein wenig enttäuscht. Nicht zuletzt, weil mich der erste Teil bzw. die „Hunger Games“ an sich immer an Battle Royale erinnern und an Takamis Geschichte kommt imho so schnell nichts ran. Dann wollte ich mich eigentlich endlich mal der Jobs-Biografie zuwenden. Doch jetzt sind mir wieder die Otori-Bücher in die Hände gefallen. Das war vor einer Weile so ein ebay-Spontankauf. Da hat jemand die (ersten) vier Teile für kleines Geld verkauft und den fünften habe ich dann auch noch ersteigert. Diesmal leider nicht auf Englisch, aber damit kann ich auch mal leben. Wird bestimmt erstmal ungewohnt.😉

Tja ja, es lässt mich nun nicht los. Und scheinbar lese ich jetzt all die Mehrteiler nach, von denen ich in meiner Schulzeit nur einen Band las. Bartimaeus, Eragon, jetzt „Der Clan der Otori“. Dann fehlt noch die Tintenwelt-Trilogie. Beginnen werde ich jetzt übrigens mit der „Weite des Himmels“, das zwar zuletzt erschienen, aber ein Prequel zu allen anderen ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: