Tschüss sagen.

Ich wohne hier ja in einer 4er-WG in einem Wohnheim vom Studentenwerk. Als ich vor zwei Jahren eingezogen bin, sind gerade alle vorherigen Bewohner ausgezogen, so dass die komplette Besetzung neu war. Gestern ist nun einer meiner Mitbewohner ausgezogen. Bevor er ein Semester in den Staaten verbringt, macht er noch ein Praktikum in seiner Heimat und braucht das Zimmer hier nicht mehr. Die andere Mitbewohnerin ist mit ihrem Studium fast fertig und zieht ebenfalls in den nächsten Wochen aus.

Auch wenn wir nicht wirklich viel gemein hatten außer der WG, haben wir uns immer gut verstanden, wenn wir uns denn mal sahen. Durch meine Praxisphasen war ich entweder sehr selten oder gar nicht da und wenn ich zur Theorie hier war, hatten die anderen meist grad Semesterferien.

Es ist nun schon irgendwie merkwürdig, zu wissen, dass wir uns wahrscheinlich nie wieder sehen werden. Ich weiß, das gehört zum Leben dazu. Menschen kommen, bleiben eine Weile und verschwinden wieder. So ist das nun mal und fühlt sich trotzdem komisch an.

Ich bin gespannt, wer in die beiden freien Zimmer ziehen wird. Das Studentenwerk brauchte zu Mitte Juli ein „Sonderkontingent“ an Zimmern, so dass ich stark davon ausgehe, dass die Zimmer nicht so lange leer bleiben. Ich hoffe, dass es in den letzten Monaten für mich jetzt nicht noch mal nervig wird.

Da der letzte Mitbewohner sich gestern auch erstmal in die Semesterferien verabschiedet hat, bin ich – zumindest bis Mitte Juli – erstmal allein hier. Hrmpf.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: