Hörnchen-Pause

Heute gibt es ein Süsses-Rezept aus der Mai-Ausgabe von „essen&trinken für jeden Tag“, was ich immer mal wieder am Zeitungsstand umstrolcht habe, bis meine Ma es mir letztes Wochenende kaufte – weil wir die Rhabarber-Eierschecke backen wollten, ein Kompromiss für Eierschecken-Fan Papa und Rhababer-Liebhaberin Mama. 😉
Dieses Wochenende haben mein Freund und ich uns nicht nur zwei Spargel-Rezepte daraus ausgeguckt, sondern auch eine Kleinigkeit zum Kaffee:

Rhabarber-Marzipan-Croissants 

Rhabarber (ca. 250g) putzen und ebenso wie die Marzipanrohmasse (100g) würfeln. Blätterteig (aus dem Kühlregal) entrollen und in sechs Dreiecke teilen. Rhabarber und Marzipan in die Dreiecke verteilen; am Rand etwas Platz lassen, damit beim Aufrollen nichts daneben geht. Dreiecke vom breiten Ende her aufrollen und zu Hörnchen formen. Croissants mit EigelbMilch-Mischung (dafür 1 Eigelb und 1TL Milch verquirlen) bestreichen und mit Rohrzucker bestreuen. Im Backofen bei 200°C (Umluft 180°C) 25-30 Minuten backen.

2 Gedanken zu „Hörnchen-Pause

  1. Ich backe oder koche so gut wie nie (#ausgründen, haha). Aber ich kriege gerade große Lust, diese Croissants selbst mal auszuprobieren, Rezept ist notiert! Yay.

    • miko sagt:

      Na, das wär‘ ja schön, wenn du es mal probieren würdest. Vielleicht entdeckst du Backen ja doch für dich 😉
      Es ist auch wirklich einfach, am längsten dauert eigentlich das Backen und da muss man ja nichts machen 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: