Filme im April.

Mal wieder ein kleiner Überblick über die Filme, die ich im letzten Monat so gesehen habe. Mein Letterboxd-Diary ist nun auf 29 Filme angewachsen, hin und wieder schreibe ich auch ein kurzes Review, aber nichts außergewöhnliches. Inzwischen ist auch ein Freund von mir, mit dem ich während der Theoriephasen in die Sneak gehe, meiner Einladung nachgekommen und als TheGreyKoala zu finden.

  • 4. April: Einer wie Bruno
    Ein ziemlich schöner, deutscher Film über einen geistig etwas Zurückgebliebenen Mann und seine Teenie-Tochter, der sich ein bisschen mit Gesellschaft und Familie auseinandersetzt. 4/5 Sterne
  • 7. April: Emmas Glück
    Der Film steht schon länger auf meiner Watchlist und meine Ma hatte zufällig die DVD aus der Bibliothek ausgeliehen als ich zu Ostern da war. Der Soundtrack ist grandios, der Film auch nicht schlecht. Obwohl ich mir gut vorstellen kann, dass das Buch die Geschichte wesentlich detail-verliebter und mit etwas mehr Fundament erzählt. 3/5 Sterne
  • 8. April: Avatar
    Den Film habe ich damals in 3D im Kino gesehen. Auch wenn die Story von vielen als Pocahontas-Abklatsch verrissen wird, finde ich den Film und vor allem die Fantasie und Gestaltung wirklich toll – auch in 2D. 😉 4/5 Sterne
  • 10. April: Vier Fäuste für ein Halleluja
    Mal wieder ein Bud Spencer & Terence Hill-Film. Ich find die ja ziemlich cool, einfach weil sie ein bisschen was von Kult haben. Ziemlich lustig und coole Sprüche. 3,5/5 Sterne
  • 11. April: Our Idiot Brother
    Ein ganz lustiger, etwas hippie-esker Film über vier Geschwister und eine recht naive Sicht auf die Welt, die eigentlich gar nicht so dumm ist. Nur leider haben wir diese kindliche Regenbogen-Einstellung nicht. Manchmal sind Menschen anstrengend, kompliziert und schrecklich. 3/5 Sterne
  • 14. April: Alexander
    Hm, ja. Ne, fand ich jetzt nicht so toll den Alexander und den Film. Angelina Jolie irgendwie auch nicht. Hat sich ziemlich gezogen das Ganze und am Ende sind sie doch alle tod. Oder so ähnlich. Da gibt es für mich bessere Filme dieser Kategorie. 2/5 Sterne
  • 15. April:  Der unglaubliche Hulk
    Sehr cool! Eine Marvel-Verfilmung und dann auch noch Edward Norton. Mit der Hulk-Geschichte an sich bin ich sonst noch nicht in Berührung gekommen, aber eigentlich ist die ja auch recht spannend. 3,5/5 Sterne
  • 17. April: Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle
    Und weiter geht’s mit Bud Spencer & Terence Hill. Zwar hatten die beiden mal wieder ein paar markige Sprüche auf Lager, doch die Western find ich besser. 3/5 Sterne
  • 18. April: American Pie – Das Klassentreffen
    Nie und nimmer hätte ich den Film gesehen, wenn er nicht in der Sneak gekommen wäre. Von den American Pie’s habe ich sowieso nur den ersten Teil gesehen, überzeugen konnten sie mich nicht. Das Klassentreffen ist zwar ganz witzig, aber im Großen und Ganzen eigentlich eher peinlich.  2/5 Sterne
  • 20. April: Drachenzähmen leicht gemacht
    Hachz, was für ein niedlicher Film! Den habe ich damals schon im Kino gesehen und war einfach hin und weg. Putzig von den Namen bis hin zur Umsetzung. 4,5/5 Sterne und ein ❤
  • 21. April: Küss den Frosch
    Und gleich geht’s weiter mit einem Animationsfilm: Eine schöne Neuinterpretation des Froschkönigs mit schöner Disney-like Musik und – natürlich – Happy End! 5/5 Sterne und ein ❤
  • 25. April: 50/50 Freunde für’s (Über)Leben
    Bah! Platte Story, platte Charaktere. Da findet keine Entwicklung statt und in sich unsinnig ist die Handlung auch noch. Anna Kendrick fand ich ganz nett, auch wenn sie teilweise so blass aussah, als hätte Edward sie doch noch erwischt. 2/5 Sterne
  • 29. April: Der Kautions-Cop
    Hui, sehr seichte Unterhaltung. War Jennifer Aniston schon immer so.. un-spektakulär? Naja, lustige Idee und trotzdem ganz gute Unterhaltung. 2/5 Sterne
  • 30. April: Die linke und die rechte Hand des Teufels
    Themenabend auf Kabel1: So habe ich für die Woche doch noch meine Portion Bud Spencer & Terence Hill abbekommen und nebenbei bemerkt, dass Vier Fäuste für ein Halleluja der zweite Teil ist. Nicht ganz so lustig, aber immer noch gut ist der erste Teil trotzdem. 3/5 Sterne
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: