Zeitungshalter an der Wand

So, nun ist unser kleines Projekt endlich fertig: unsere Zeitungshalter hängen an der Wand!

 

Letztes Wochenende haben wir ja die Platte gekauft, mit Umleimer versehen und die Streifen aufgemalt. Im Laufe der letzten Woche wollten wir dann eigentlich den Rest erledigen. Leider hat sich gezeigt, dass ich mich beim Streifenmalen zuvor vermessen habe, sodass einer schief war – zu wenig, um gewollt auszusehen und zu viel, um nicht aufzufallen. Also habe ich am Freitag nach der Arbeit noch mal die Rolle geschwungen und auf die andere Seite zwei schöne, formvollendete und vor allem gerade Streifen gemalt.
Gestern sind wir dann sowohl Platte als auch Wand mit dem Bohrer auf den Pelz gerückt. Das Anschrauben der Halter ging sehr fix. Zwar war der Abstand der großen Löcher so wie gemessen und an die Wand gemalt, allerdings hat der sich durch das Bohren der Löcher an der Wand, das halt nicht so 100% genau ist, etwas verringert. Also musste oben recht noch ein zweites Loch in die Platte gebohrt werden.
Im zweiten Anlauf hat dann an der Wand alles geklappt, sodass wir nun unsere Zeitschriften, die sich momentan überall in der Wohnung verstreuen schön an einem Ort aufbewahren können.

Zeitungshalter

Aus Fehlern lernt man ja bekanntlich, so merken wir uns für’s nächste Mal:

  • Malerkrepp ordentlich festdrücken und nicht zu sehr übermalen – gibt sonst ’nen hässlichen Rand. (Gut, dass ich eh noch mal malen musste ^^)
  • Vor dem Malen noch mal Abstände nachmessen!
  • Berechnungen für Lochabstände erst auf Papier und am besten mit zweiter Meinung machen. (Ich hab ein paar mal die Markierungen für die Zeitungshalter auf der Platte neu machen müssen.)
  • Löcher tief genug für den Dübel bohren, ggf. mit Stab o.Ä. nachmessen. (Der linke Dübel guckt ein paar Millimeter raus, ist aber nicht so schlimm ;))
  • Abstände nachdem Bohren und Dübeln noch mal nachmessen und dann anmalen und bohren.

Ein Gedanke zu „Zeitungshalter an der Wand

  1. Miss Ping sagt:

    Super! Das sieht soo klasse aus! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: