zwölf2011 – August

Wie Sie sehen, sehen Sie nichts.

Der August ist so jungfräulich wie zuvor. Ich habe nichts eingetragen. Und warum? Weil ich so gut wie nicht daheim war. Deswegen ist mein Kalender nun mir hinterher und hängt (mal wieder) an einer neuen Wand. Unterwegs sind Eintrittskarten und Konzerttickets auf der Strecke (respektive im Wohnheim) geblieben – Zeit für neues😉

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: