Reich mir doch jemand ein Schwert!

SDC12428.JPG

Viele Gedanken, die aus dem Knäuel meiner Synapsen geboren werden und im Nichts enden.
Heute scheint alles etwas länger zu dauern. Und um überhaupt jemals irgendwo anzukommen, muss ich mich zwischen den Schlingpflanzen meiner Gedanken hindurch kämpfen wie der Prinz durch die Dornenhecke. Nur bin ich weder Prinz noch Prinzessin, sondern lediglich im Turm meiner Zweifel und Unsicherheit gefangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: