Das war… Rock im Park 2011

SDC12258.JPG

Donnerstag in der Früh ging es los in Richtung Nürnberg und wir waren offenbar nicht die einzigen, die schon ziemlich zeitig unterwegs waren. Als wir ankamen war der Zeltplatz schon gut gefüllt. Zunächst mussten wir uns aber erstmal unsere Bändchen holen, dann konnten wir uns einen Platz in der Sonne suchen 🙂 Der Tag war ansonsten nicht weiter spannend, viel Ruhe, grillen, Bier und Wein und ein bisschen mit den Nachbarn aus Hamburg schnacken ^-^

Freitag ging’s dann los… das Wetter war richtig bombig: Sonne satt! Wir Mädels waren mehr oder weniger den ganzen Tag bei der Centerstage. Sehen wollten wir hier Hurts, The Kooks und Coldplay 🙂 Zum Abschluss haben wir auf der Alternastage noch das Late Night Special mit Rob Zombie mitgenommen, mega! 😀

Auch am Samstag ging es recht früh raus, spätestens halb neun konnte man es im Zelt aka der Sauna nicht mehr aushalten. Da habe ich mich dann auch mal dem Abenteuer Duschen gestellt. Nun ja, viel erwartet habe ich ja nicht, aber es ging tatsächlich ^^ Nach dem Frühstück und noch ein bisschen Sonne haben wir uns wieder auf zum Festivalgelände gemacht. Wieder den Anfang auf der Centerstage: Avenged Sevenfold waren mir bis dato unbekannt, sind aber definitiv hörbar 🙂 Während Volbeat auf der Bühne waren, haben wir mitten in den Massen am Seiteneingang gesteckt und es noch pünktlich zu den Beatsteaks in den Bereich direkt vor der Bühne geschafft. Die haben mir dann auch ein bisschen Heimatgefühl so mitten in Nordbayern gegeben – schön berlinert haben die Männer 😀 Das Highlight schlechthin waren natürlich System of a Down! 🙂 Anschließend ging es noch mal rüber zu In Extremo. Sehr schön – und wie ich finde nicht zu vergleichen mit Rammstein ôo

Und dann kam auch schon der Sonntag. Hier habe ich mich sehr auf Madsen gefreut, da ich die schon mal 2005 beim Sally Sounds live gesehen habe – einfach genial! Ich war ja echt erstaunt, dass ich immer noch die Texte drauf hab ^-^ Wir haben uns dann wieder für die Centerstage entschieden und noch den Rest von The Gaslight Anthem mitbekommen – auch überraschend gut und der Sänger, da waren wir Mädels uns einig, sehr yummi! Während die Jungs auf der Alterna Wolfmother gesehen haben, freuten wir uns auf Mando Diao mit einem wirklich coolen Bühnenaufbau und als letzten Headliner haben wir noch die Kings of Leon gesehen. Kannte ich – Asche auf mein Haupt – bisher auch noch nicht. Bis wir uns dann am Auto treffen wollten, war noch ein bisschen Zeit und sind zur Alternastage und haben Deadmau5 gesehen. Sehr, sehr coole Sache so zum Abschluss 😀 Als der Regen zu stark wurde und wir bis auf die Haut durchnässt waren, sind wir los zum Auto. Zum Glück kamen die Jungs dann auch gleich und gegen zwölf im schönsten Gewitter sind wir dann aufgebrochen.

Unterm Strich hat sich das Ganze für mich echt gelohnt – und ich habe einen weiteren meiner Pläne für 2011 umgesetzt, yeha! 😀 Es wird definitiv nicht das letzte Festival für mich gewesen sein. Doch ob ich dann im nächsten Jahr zum Ring fahre, hängt stark vom LineUp ab, denn ganz preiswert sind die Karten ja nun nicht. Vielleicht schau‘ ich mich auch einfach mal in Richtung Hurricane/Southside um – to be announced 😉

Als Erinnerung bleibt mir nun erstmal der erste Sonnenbrand meines Lebens und meine Turnschuhe kann ich wohl auch entsorgen 😀 Die Bilder sind im Großen und Ganzen nicht wirklich besonders – ein paar werde ich in nächster Zeit noch bei 20elf reinstellen 😉

Ein Gedanke zu „Das war… Rock im Park 2011

  1. Kampfgurke sagt:

    Da bin ich ja schon ein wenig neidisch auf dich.
    Dieses Jahr wären auch für mich die perfekten Bands dabei gewesen. Aber genau die andere Seite der Bands die noch da waren, die du gesehen hast(BMTH, TDWP, Architects, WBTBWB, August Burns Red, Caliban … *seufz*). ^^
    Wobei ich bei System of a Down, The Kooks, Kings of Leon und Rob Zombie auch dabei gewesen wäre 😀
    Naja irgendwann mal …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: