Aus der Balance…

Es ist beinahe schon lächerlich. Den einen Tag bin ich so gut drauf und habe das Gefühl, dass sich die Welt endlich wieder richtig dreht und am nächsten bekomme ich kaum etwas so auf die Reihe, wie ich es gern hätte.

Eine Freundin fragte mich heute, was denn los sei, weil ich so bedrückt wirke. Es ist eben genau dies. Und seit einiger Zeit mache ich mir Gedanken. Um mich und was das eigentlich alles soll. Die Dinge ziehen sich durch beinah alle Bereiche meines Lebens. Angefangen bei der Uni und meinen eigenen Leistungen, weiter über meine Einstellung sowie die Veränderungen, die ich an mir bemerkt habe und nicht wirklich leiden kann, bis – ganz elementar – hin zu Gefühls- und Herzensangelegenheiten.

Manche Sachen lassen sich nicht ändern, aber an vielen kann und werde ich ansetzen. Für manche Veränderungen – bzw. Klärungen – fehlt mir (im Moment) allerdings schlicht und ergreifend der Mut.

Wann ich wieder die Balance finden und mit mir selbst zufrieden sein werde, weiß ich nicht. Aber immerhin ist mir inzwischen nicht mehr alles so egal, wie noch vor einiger Zeit.

Ein Gedanke zu „Aus der Balance…

  1. Sorvahr sagt:

    Ohje, das klingt aber gar nicht gut 😦

    Änderungen zu machen erfordert Courage. Aber die wirst du schon finden! 🙂 Rom ist auch nicht an einem Tag gebaut worden 😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: