ticktack #19 (9.5. – 15.5.)

Uni.
Bwah! Was für eine Woche. Der Vorlesungsplan ist total zerhackstückt; mal haben wir früh, dann spät, oft lang und irgendwo drin auch mal ein paar Stunden Pause; es gibt keine zwei Wochen, an denen wir den gleichen Plan haben und die Dozenten sind bisher auch nicht so die Pracht. Doch mit all dem kann und muss man sich wohl arrangieren.
In der ersten Woche gab es wieder eine Menge zu organisieren; die Stunden, die durch Feiertage ausfallen, müssen nachgeholt werden und Netztechnik werden wir zwei Mal am Samstag haben.
Das anstrengendste diese Woche war allerdings der Stress im Projekt“team“. Nicht schön; geht an die Substanz.

miko.
Eigentlich hatte ich mich mal gefreut auf die Theoriezeit. Nun ja, wie gesagt, eigentlich. Präsent war immer und immer und immer wieder das vermaledeite Projekt und der Stress im Team, der leider auch dem Kurs nicht verborgen bleibt.
Auf der anderen Seite hatte die Woche aber auch ihre guten Zeiten. Durch Sneak und das Grillen habe ich ein paar Leute wieder getroffen, die ich seit einer ganzen Weile nicht gesehen habe. Auch die Lerngruppe am Samstag war mal wieder schön und der Grand-Prix-Abend sehr lustig🙂
Es geht voran und hoffentlich bald wieder etwas aufwärts.

Farbcode.
2 x Rot. 1 x Orange. 4 x Grün.

Top der Woche.
Definitiv die gemeinsamen Abende… Sneak, Grillen, Grand-Prix. Und dass wir uns aufgerafft haben und jetzt regelmäßig mit Fahrrad zur Uni fahren und schwimmen gehen.
Flop der Woche.
… it’s obvious, isn’t it?

Schnipsels from Life
Gelesen: Web-Engineering-Skript und verschiedene Artikel zu Ajax und Web 2.0
Gehört: Linkin Park (immer gut)
Gesehen: Mein bester Feind (Sneak) und ich hab mal wieder die Gilmore Girls angefangen (diesmal auf Englisch)
Gekauft: ein „Allzweck-Körbchen“, um Ordnung in meinem Küchenschrank zu schaffen (wohoo.)
Gegessen: viel Obst und Gemüse ^-^
Geknipst: nichts Besonderes.

3 Gedanken zu „ticktack #19 (9.5. – 15.5.)

  1. Sorvahr sagt:

    Oh, das mit dem verhackstückelten Stundenplan kenn ich nur zu gut, genauso wie Samstags-Veranstaltungen.

    Lass dir das mit dem Kollegen nicht zu nahe gehen, da muss man sich wohl abhärten, so unkollegiale Menschen gibt’s leider auch im Beruf.

    Schön dass sonst ja alles in Ordnung scheint

  2. nussundpoint sagt:

    Hat sich die Sneak-Vorführung denn gelohnt?🙂

    Die Nuss

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: