Der letzte Absatz.

Die Tage sind gezählt. Bald ist es vorbei. Die Zeit vergeht so schnell.

Alles Sätze, die mir in letzter Zeit häufiger durch den Kopf spuken. So langsam gewöhne ich mich daran, an den Gedanken, wieder zurück zu gehen. In die Uni-Stadt für ein neues Theoriesemester. Denn: Das „bald“ ist nun fest definiert, kein vages „noch rund drei Wochen“, sondern reale „noch fünf Tage“. Das Auto ist gemietet und steht am Sonntag ab 10:30 Uhr bereit. Die ersten Sachen sind gepackt. Und auch die Pauken und Trompeten, mit denen sich das Theoriesemester ankündigt, kann ich inzwischen nicht mehr ignorieren.

Diese Praxisphase ist, wie so vieles im Leben, eben auch nur ein Kapitel, welches nun seine letzten Sätze, Worte und Interpunktionen schreibt.
Aber, und das muss ich sagen, es ist ein schönes Kapitel. Weshalb mir der Abschied umso schwerer fällt.
Ich weiß noch vor drei Monaten, da war ich voller Vorfreude, Erwartung und Spannung. Raus, nur raus aus dieser Stadt, dem Wohnheim, dem Alltag. Raus! Und rein in etwas Neues. Eine neue Stadt, neue Wohnung, neue Arbeit. Und alles was eben damit einhergeht. Aufregend! Wie an meinem ersten Tag. Ich fand’s schrecklich und gleichzeitig auch richtig gut.
Und nun, zwölf Wochen später ist dies mein neuer Alltag. Doch der ist gar nicht mal so übel. Ich mag die Stadt, die Wohnung, die Arbeit, die Leute. Und gerade deshalb fällt mir der Abschied hier schwer. Schwer auch, weil ich weiß, dass ich vieles und viele höchstwahrscheinlich – so bald oder überhaupt – nicht wieder sehen werde.

So ist das zwar mit den Kapiteln, aber so drastisch ist mir das noch nie erschienen.

Ein Gedanke zu „Der letzte Absatz.

  1. Your best Fiend sagt:

    Wenn du zurückkehrst kannst du auch ein neues Kapitel aufschlagen. Jetzt weißt du zumindestens schon einmal, was du vielleicht besser machen kannst.

    Nichtsdestotrotz schade um das Kapitel, das nun zuende geht.

    Auf dass das nächste genauso schön wird. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: