Fleckig.

Es gibt Zeiten, da weiß man: Irgendetwas stimmt nicht.

Manchmal, das ist gut, dann weißt du, was es ist. Im Idealfall kann man sogar was machen, damit das etwas wieder stimmt. Das dauert mal länger, mal kürzer. Doch es stimmt irgendwann.

Leider ist das Leben kein Idealfall. Das eigene schon gar nicht. Denn: wir sind nicht allein. Wären wir das, allein mit uns und der Welt, würde es dieses etwas, das da nicht stimmt, wahrscheinlich nicht geben. Doch, das haben schon die Prinzen festgestellt: Du bist nicht allein.

So ein irgendetwas, das nicht stimmt, kann verschiedene Ausprägungen haben. Und, was noch wichtiger ist, unterschiedlich wahrgenommen werden.

Das etwas ist wie der Fleck auf dem Lieblingspulli, der sich nicht auswaschen lässt und den du erst nach dem Kauf entdeckt hast.

An manchen Tagen, da stört er dich nicht wirklich, der Fleck. Denn, Hey, es ist dein Lieblingspulli! Und der Fleck ist unten links am Bund, da fällt er eigentlich niemandem auf. Und by the way: nobody’s perfect.
Das sind die Tage, an denen du mit dir und der Welt ganz zufrieden bist. Du fühlst dich gut, erholt, ausgeschlafen, frisch und munter. Die Arbeit läuft gut, du hast von deinen Eltern und Freunden gehört und kannst dich an allgemeiner Zufriedenheit erfreuen.

Und dann gibt es diese Tage, da stört dich schon der Fussel, den du mit einer Handbewegung vom Ärmel fegen kannst. Wie konntest du nur diesen Fleck übersehen? Du warst auf den ersten Blick verliebt in den Pulli, das ist klar. Aber, wie konntest du nur diesen Fleck übersehen? Sollte man nicht, gerade bei so wichtigen Dingen, genauer hinsehen? Das sieht doch doof aus, wie kannst du nur mit einem Fleck rumlaufen?
Das, meine Damen und Herren, sind die Tage, an denen du schon nach fünf kurzen Stunden unruhigen Schlafes aufstehen musst und sich nach dem Mittag Kopfschmerzen einstellen, die bis zum Abend nicht vergehen. Genau an solchen Tagen stört dich das irgendetwas, das nicht stimmt, umso mehr. Es ist eine Kleinigkeit, die dich zusätzlich belastet. Das nervige daran ist, dass du dir vorstellen kannst, dass dieses etwas, wenn es denn stimmen würde, das rote Quadrat im Kalender zu einem orangenen wandeln könnte.

Aber am Ende stehst du eben da und weißt: es stimmt nicht. Und wer weiß schon, ob es überhaupt irgendwann mal stimmen wird.
Mein Lieblingspulli ist übrigens grün und den Fleck am Bund, den gibt es wirklich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: