Und der Nachttisch voller Bilder…

Da ich mit allem, was ich als notwendig betrachte, schon sehr viel dabei hatte, musste ein (großer) Teil meiner Habseligkeiten in meiner Studentenbude zurückbleiben.
So auch der große Bilderrahmen mit Fotos von meinen Eltern und Freunden. Ganz ohne wollte ich dann trotzdem nicht gehen.
Drei Bilder durften mit. Eines ist inzwischen schon fast zwei Jahre alt und auf meinem Abiball entstanden. Doch ich sehe es mir immer noch gern an. Es ist eines der wenigen Fotos von meinen Eltern und mir, das mir wirklich gefällt.

Bei der samstäglichen Runde durch die Stadt sind neben anderen Kleinigkeiten auch Bilderrahmen mit im Korb gelandet und nun stehen sie endlich. Nicht auf dem Nachttisch, aber dafür an einem Platz, wo ich sie viel besser im Blick habe 🙂

Meine Mitbewohnerin hat mich gefragt, wer von den beiden (ja, auf den anderen beiden Bildern sind Männer 😉 ) mein Ex-Freund sei.
Fand ich sehr strange, wer stellt sich seine/n Ex hin? oO

Aber mal nebenbei: Ist es ungewöhnlich, wenn man Familienfotos im Zimmer / in der Wohnung stehen hat?
Meine Ma und auch eine Kommilitonin waren sehr überrascht, als sie es gesehen haben.

2 Gedanken zu „Und der Nachttisch voller Bilder…

  1. nussundpoint sagt:

    Ohne es jetzt prinzipiell für seltsam zu erachten, aber ich würde wahrscheinlich schon leicht verwundert reagieren, würde ich ein solches Foto sehen.
    Warum?
    Wahrscheinlich steht in meinem Kopf das Bild, dass ein Ausziehen, das Leben in einer Wohngemeinschaft so ein Lösungssakt ist, dass deutliche Bindungen zum Elternhaus dann nur kontrovers erscheinen können.

    Und zum Ex: Glaube, dann ist die Bindung zu diesem entweder noch nicht so gut gekappt, wie sie zum Wohle beider gekappt sein sollte, oder man behält ein Foto, das ein schönes Erlebnis festhält, das man aus der Perspektive der Freundschaft noch gerne ansieht.

    Die Nuss

  2. Michael sagt:

    Also ich denke, es kommt auch auf das Verhältnis zur Familie an.
    Wenn man eher im Streit oder Spannungen ausgezogen ist und seine eigene Bude / Wohnung bezogen hat, dann ist es wohl eine ganze Zeit lang eher unwahrscheinlich, dass man sich solche Fotos hinstellt.
    Ist man aber „nur“ wegen Ausbildung oder „im Guten“ von Eltern und Geschwistern weg, warum sollte man dann nicht auch Fotos von der Familie aufstellen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: