Zur Sache, Liebe. [2]

Vor kurzem hatte ich ein interessantes Gespräch mit meiner Mitbewohnerin. Bei einem Gläschen Wein haben wir uns abends in die Küche gesetzt und ein bisschen geschwatzt. Natürlich auch über Männer. Sie ist seit einigen Jahren Single und macht sich „schon manchmal Gedanken darüber“.

Woran es hakt, haben wir uns gefragt und sie sagte etwas, was mich nachdenken ließ.

Unsere Generation, die ist so flatterig. Da will man sich nicht festlegen. Lieber ganz viel ausprobieren. Von einem zum nächsten springen, hauptsache nicht gebunden sein. Sich alle Möglichkeiten offenhalten.
Und ich frage mich, muss das sein? Warum kann man nicht sagen „Hey, ich mag dich. Lass es uns zusammen probieren!“ und dann zusammen sein?!
Diese Flatterhaftigkeit, die macht einen doch total kirre. Und am Ende weiß man weder ein noch aus mit seinen Gefühlen und fragt sich, „Was stimmt eigentlich nicht mit mir?“.

3 Gedanken zu „Zur Sache, Liebe. [2]

  1. Kampfgurke sagt:

    Je öfter es einen dann trifft desto mehr denkt man dann so … ?
    (Das frag ich mich wenn ich das lese …)

    • miko sagt:

      Hm… wenn ich dein „Je öfter es einen trifft“ richtig verstehe, dann: Ja.
      Es ist vielleicht die Müdigkeit oder das Überdrüssigwerden der Situation.
      Wenn es ein-, zwei-, mehrmals passiert, dass man sich auf jemanden einlässt und zum Schluss gesagt bekommt, dass er „nichts festes“ suche.
      Das macht irgendwann keinen Spaß mehr…

      Frage beantwortet?😉

  2. Kampfgurke sagt:

    Hm. Also ich meinte je öfter eine Beziehung nicht klappt. Nicht unbedingt weil der Partner „nichts festes“ wollte …
    Desto mehr denk man dann so …?!
    Ich glaube irgendwie auch, dass es so ist.
    (Sry falls ich mich etwas unklar ausgedrückt habe ^^“)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: