Wer ficken will, muss freundlich sein.

Oder: Eine Frage der Höflichkeit.

Manchmal frage ich mich ernsthaft, ob manche Leute kein Gefühl dafür haben, für Höflichkeit. Nein, es geht nicht um die klassische Bitte/Danke-Geschichte. Sondern um etwas, wie ich finde total Banales, was mir aber mitunter oft im tagtäglichen elektronischen Postverkehr begegnet.

Letztens kam von einer Kommilitonin eine Mail rein:

Betreff: BS
Hast du die Lösung für 3.2 dem Tanenbaum-Buch entnehmen können? […]

Ehm, ja. Ok. Ich weiß, von wem die E-Mail ist, Mail hat sie mir ja schon in den richtigen Ordner sortiert. Aber ansonsten, nichts! Kein Hallo, kein Tschüß, einfach nichts. Ja, wir verstehen uns sehr gut; sehen uns in der Uni ja auch jeden Tag. Da erwarte ich kein Gedöns á la „Sehr geehrte Damen und Herren“, aber trotzdem mag ich einfach so Mails in dieser Art und Weise nicht. Es ist eben kein Chat.

Für mich gehört das einfach zum guten Ton. Irgendwo leitet so eine Anrede das Ganze ja auch ein. Man merkt etwas von der Beziehung, die man zueinander hat. Denn es ist (für mich) schon ein Unterschied, ob ich schreibe „Hey Katja“ oder „Lieber Klaus“.

Ein Kommilitone meinte zu mir, als ich mich mit ihm darüber unterhielt: „Na, sie ist halt zielstrebig.“ Schön und gut, aber ein kurzes Hallo tut ja wirklich nicht weh und in Zeiten, in denen Zehn-Finger-Schreiben schon fast normal ist, dauert das nicht mal zwei Sekunden.

Vielleicht sehe ich das auch etwas zu kleinkariert. Oder?

9 Gedanken zu „Wer ficken will, muss freundlich sein.

  1. Wayneoween sagt:

    Hi,

    ich kann dir da auch nur zustimmen. Vielleicht bin ich da noch etwas kleiner, da ich versuche egal wo auch die richtige Rechtschreibung einzuhalten, aber ein Mindestmaß an Höflichkeit kann man m.E. durchaus vorraussetzen…

    Marius

    • miko sagt:

      Huhu Marius,
      da hab ich direkt noch mal den Post durchgelesen, ob ich auch keine Fehler gemacht habe 😉
      Aber du hast Recht, auf Rechtschreibung achte ich auch. Zumindest meine eigenen Artikel (und Mails) lese ich mehrmals durch, bevor ich sie veröffentliche (respektive abschicke) und schau, ob’s soweit stimmig und richtig ist. Klappt nicht immer, hier und da geht einem was durch die Lappen. 😐

      Lieben Gruß,
      miko

      • Wayneoween sagt:

        Abend zusammen 🙂

        Ja ich meine, wenn man mal was übersieht macht das auch nichts, keiner ist perfekt. Aber dann sieht man halt, dass sich jemand da ein bisschen Mühe gegeben hat, und für den Einen oder Anderen ist das ästhetisch auch ansehnlicher 😛

        (Grade Leute mit Lese/Rechtschreib-Schwäche sollten sich aber nicht beirren lassen! Können schließlich nichts dafür 🙂 )

  2. mir geht es da ähnlich. ich erwarte auch in Mails eine freundliche Anrede! [außer es gingen schon zig mal Antworten hin und her.. dann ist es ja wie ein Chat]

  3. […] This post was mentioned on Twitter by Marius Schuller, sperrmuell. sperrmuell said: Gebloggt: Wer ficken will, muss freundlich sein. http://bit.ly/e2uISh […]

  4. Manu sagt:

    Mit deinem Post hast du absolut recht – ich seh das genauso wie du !!!
    *normale* Umgangsformen haben echt noch keinem geschadet – aber was ist schon noch *normal* ??? Höflichkeit und Etikette zählen nicht mehr viel – ich bin jetzt wirklich alles andere als *altbacken* finde es jetzt aber auch nicht gerade toll wenn z.B. auf der Arbeit der Azubi meint mich einfach mal so duzen zu müssen – aber auchich steh mit meiner Meinung da so ziemlich alleine da – is mir egal – ich bin schon groß und darf ne eigene Meinung haben 🙂

  5. nussundpoint sagt:

    Ja, da stört dich etwas, was mich nicht minder stört.
    Klar, ansich ist es für mich kein Hals- und Beinbruch, wenn generell mal kein „Hallo“ kommt und direkt losgelegt wird.
    Wenn es sich dann aber um eine Bitte handelt, die so dann schon eher wie ’ne Forderung rüberkommt, stört es mich auch sehr, wenn sich nicht mal die Mühe gemacht wird, kurz „Hallo“ zu sagen.
    Für mich hat das diesen Selbstverständlichkeitscharakter, den ich nicht ausstehen kann. Dabei helfe ich gerne und stell‘ mich auch dann nicht quer, stören tut’s trotzdem.

    Hast übrigens ein fesches (ja, nur das Wort passt wirklich) Layout. 🙂

    Liebe Grüße
    Die Nuss

  6. Niko sagt:

    „Na, sie ist halt zielstrebig.“ aka. wenns der Karriere hilft, dann muss man eben den Chef vögeln. :B

    Ich stehe auf Anrede und Schlussform in Mails. Auch beim Chatten freue ich mich über ein Hallo und ein Tschüss. Es macht die Sache persönlicher, wenn man weiss, dass sich dein gegenüber auch die Mühe macht etwas direkt an dich zu adressieren.

  7. […] ich hier noch darüber, dass ich es schön finde, wenn eine Mail durch Anrede und Grußwort abgerundet wird, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: