[BC-Review] „Merlin – Der Druide von Camelot“ von Manfred Böckl

Oha oha… ich habe sie nicht vergessen, die Bücher-Challenge „Der Geschichte auf der Spur“. Was soll ich sagen? Fast drei Monate habe ich für den Merlin gebraucht und das lag primär nicht mal daran, das ich zwischendrin über vier Wochen nicht gelesen habe.

Station: Exkurs #1

Kategorie: Sagen in der Geschichte

Buch: „Merlin – der Druide von Camelot“ von Manfred Böckl

Preview: hier

Meine Meinung:

Hilfe! Ich hatte es ja im Preview schon geschrieben, eigentlich habe ich mich auf das Buch wirklich sehr gefreut. Aber was ich da unter die Nase bekam, war absolut nichts für mich. Die Idee, das Leben von Merlin in Abschnitte zu teilen und Revue passieren zu lassen ist wahrscheinlich das einzig Gute in diesem Buch. Ansonsten bin ich persönlich überhaupt nicht mit Böckls Stil klar gekommen. Lange Sätze, kein Problem. Aber diese detailreichen und zum Teil auch überflüssigen Beschreibungen kann man einfach kein ganzes Buch lang aushalten. Zumal sie nicht gut sind und ihm meines Erachtens nach zum Schluss das Genick brechen – zu viele Wiederholungen. An die vielfältige Namensgebung einer einzigen Person könnte man sich gewöhnen, doch bei zig Handelnden wird das schnell unübersichtlich. Wenn man über den Stil mal hinweg sieht und auch das überhebliche Vorwort beiseite lässt, bleibt unterm Strich nicht viel (für mich) übrig. Klar gab es früher etliche Kriege. Aber das ist doch nicht alles! Zu viel Gemetzel und zu wenig Kultur für meinen Geschmack. Schade 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: