Lauf nur, lauf – du entkommst ja doch nicht.

Was ich an diesem Wochenende gerannt bin. Unglaublich.
Nach dem ICE, nach der U-Bahn. Nach dem Regionalzug und nach der Straßenbahn. Und überall da, wo man sie nicht braucht: die Leute, die permanent im Weg stehen.

Jetzt bin ich wieder daheim. Ich laufe nur noch von meinem Zimmer in die Küche. Spülen muss ich noch, zum Essen wird es Gemüsepfanne geben. Der Reis ist schon im Topf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: