Geldbörsenchaos.

Bei meiner Aufräumaktion ist mir heute auch meine Geldbörse zum Opfer gefallen. Was sich da alles angesammelt hat, ist ja der Wahnsinn. Kein Wunder, dass ich nie finde, was ich brauche. Gerade Chipkarten trägt man heutzutage en masse mit sich rum. Doch irgendwie braucht man das ganze Zeug auch immer mal wieder bzw. ist es nicht unpraktisch, wenn man es dabei hat – finde ich.
Doch was hat sich nun alles angesammelt, was bleibt und was fliegt raus?
  • Kinotickets (vor allem von der Sneak) werden ins Kino-Film-Buch umziehen
  • Fahrkarten: Semesterticket, Jobticket, 4er-Ticket mit noch zwei freien Fahrten & BahnCard
  • 2 USB-Sticks (128MB und 1GB)
  • Knopfbatterie für die macbook-Fernbedienung
  • biometrische Passbilder musste ich für meinen neuen Personalausweis machen lassen.
  • Studienbescheinigung. Kann man immer mal gebrauchen, da mein Studentenausweis manchmal nicht ohne akzeptiert wird.
  • Mensa-Karte, die ich auch für die Waschmaschinen im Wohnheim brauche und Kurskopierkarte.
  • Depot-Nummer (will am Montag auf Arbeit meine Beraterin anrufen und ihr endlich mal meine neue Adresse mitteilen).
  • Info zu Fahrradschlauch. Keine Ahnung, irgendwo muss es ja hin.
  • diverse Visitenkarten vor allem von Ärzten. Die werden, bis mein „Arztbuch“ ankommt, noch im Portmonee bleiben.
  • Den Rügen-Sticker für’s Fahrrad haben mir meine Eltern mitgebracht, wird natürlich ans Fahrrad gepappt.
  • Organspendeausweis. Immer dabei.
  • Röntgenpass gab’s vom Kieferchirurgen, liegt jetzt beim Impfpass.
  • Praxisgebührbeleg & Überweisung zum Hausarzt. Wenn’s ernst wird, vergesse ich es garantiert daheim – deswegen kommt es immer mit.
  • 3,11€
  • Führerschein (yeah, meine Probezeit ist am 4.11. vorbei 🙂 ) & ADAC-Karte
  • Paybackkarte, Packstationkarte + Info
  • Ausweis für die Stadtbibliothek und CineMA card
  • Krankenkassenkarte

Mein Personalausweis ist derzeit noch bei meiner Mutter, weil sie den neuen in drei Wochen für mich beim Bürgeramt abholt und da muss der alte dann abgegeben werden.

Ich weiß, es ist unvernünftig, dass ich alles in einem Portmonee habe. Wenn weg, dann alles. Aber ich mag es so einfach viel lieber. Vor diesem hatte ich zwei Portmonees bzw. eine kleine Börse und ein Kartendings. Doch das Konzept ging bei mir nicht auf, ich habe immer irgendeines nicht mit eingepackt und stand dann ohne was da. Sehr ärgerlich!

Wie schaut’s bei euch aus? Was tragt ihr so täglich mit euch rum?

Advertisements

2 Gedanken zu „Geldbörsenchaos.

  1. svuechiatrie sagt:

    Schööööööönes Thema!

    Ich suche mich ständig an jeder Kasse oder am Geldautomaten tot, wenn ich eine bestimmte Karte suche. Ich habe auch eindeutig zu viele. Ich dürfte auch allein 10 verschiedene Arzt-Visitenkarten haben. Zusätzlich dann noch die von 3 oder 4 Sozialarbeitern. Statt der Praxisgebührbescheinigung hab ich ne Befreiungskarte von der Krankenkasse. Abgesehen von der Mensa- und Kopierkarte und den unzähligen Fahrkarten (ich hab nur eine *g*) deckt sich das dann mit meinem Inhalt.

    Nur, dass ich auch noch 3 mir wichtige Fotos drin habe und diese Geschenkekarten. 4 oder 5 Stück… Oh… und ne Ikea-Family-Card wegen dem kostenlosen Kaffee 😀

  2. Das ist wirklich ein schönes Thema. Ich glaube, ich sollte auch mal wieder aussortieren :D.
    LG, Paula

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: