Abschlussbericht ohne Wartezeit.

Mal ehrlich: Ich bin so froh, dass man sich so einer Weisheitszahn-OP nur einmal im Leben unterziehen kann – zumindest der in vierfacher Ausführung. Nicht auszudenken, wenn ich das Ganze noch mal mitmachen müsste.

Bevor es um neun Uhr letzten Freitag losging, durfte ich noch eine Beruhigungstablette nehmen und war danach so gechillt, hätt‘ ich im Leben nicht mit gerechnet 😀

Zwanzig Minuten und schon war’s vorbei. Zahn drei und vier wurden bei Peter Fox (Schwarz zu Blau) und Corben Dallas (Berlin) aus meinem Kiefer gesägt.

Die Zähne habe ich übrigens nicht mitgenommen. Hat die mich doch tatsächlich gefragt, ob ich die danach haben will. Wäääh, iiih… ne. So was ekliges, wer macht denn das? Nur Ärger machen die Dinger und dann soll ich sie auch noch aufbewahren?

Zu Hause angekommen ging’s los. Es fing an zu schmerzen und zu schwellen. Das war vielleicht lustig. In den folgenden Tagen ist meine rechte Wange auf die Größe eines Tennisballs angeschwollen. Kühlen, kühlen, kühlen! Dem Erfinder der Schmerztabletten bin ich immer noch dankbar. So konnte ich wenigstens in Ruhe schlafen. (Und mach das mal, wenn du nicht auf der Seite schlafen darfst!)

Am Samstagabend war ich bei meinem Freund. Da gab es traditionelles Käsefondue bzw. Ofenkäse – für mich mit Toast ohne Rand. Das war ein schöner Abend – der Gesellschaft wegen! 😉

Essen und Zähne putzen war diese Woche etwas gewöhnungsbedürftig, da ich den Mund nicht so weit aufbekommen habe. Im Laufe der Woche hat sich alles hübsch verfärbt, ist aber dafür abgeschwollen. Seid gestern sehe ich also wieder „normal“ aus. Heute wurden noch die Fäden gezogen. Es sieht so aus, wie man es nach einer Woche erwarten kann, sagt der Doc – ich seh‘ da ja nicht viel. Oberflächlich ist alles zugewachsen, aber es dauert wohl bis zu vier Monaten bis der Knochen „nachgewachsen“ und das Loch verschlossen ist. (Hab ich das richtig verstanden?)

Das war’s also, die Mission Weisheitszahn ist erfolgreich abgeschlossen. 😉

Pünktlich zur letzten Arbeitswoche und dem Beginn des neuen Theoriesemesters bin ich also wieder fit und kann mich mit anderen Plagegeistern rumärgern. 😐

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: