Twelve

No one needs anything here. It’s all about want.

Für mich ein Film, der definitiv eine Empfehlung bekommt, auch wenn er auf imdb und von den Sneakern vermutlich nicht so gut bewertet wird. Interessante Darstellung des Geschehens, drei Tage, ein Erzähler (im Original Kiefer Sutherland). Die neue Droge ‚twelve‘, die reichen Kiddies und ein Dealer aus den eigenen Reihen.

Darsteller fand ich persönlich von ganz gut bis eher strange. Chace Crawford als White Mike und Emma Roberts als Molly fand ich interessant und gut besetzt. Mal außerhalb ihrer Rollen aus Gossip Girl und Unfabulous. 50 Cent als Drogendealer war irgendwie etwas fehl am Platz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: