ticktack #37 (13.09. – 19.09.)

Arbeit.

Ich kann gar nicht glauben, dass erst eine Woche vorbei ist seit meinem Urlaub. Es gab viel zu tun und irgendwie auch kaum etwas. In dieser Woche habe ich vielen Leuten hinterher telefoniert. Das mache ich ja eigentlich nicht so gern, vor allem, wenn die nicht so kooperieren, wie sie es eigentlich sollten. Doch inzwischen bin ich geübt und habe (m)eine Telefonstimme rausgekramt.

miko.

Alles in allem war diese Woche ganz okay. Inzwischen bin ich auch geübt im früh aufstehen, obwohl ich am Anfang der Woche ganz schön erschlagen war, wenn ich von Arbeit gekommen bin. Seit Sonntagabend fühle ich mich ein bisschen kränklich. Ich hoffe, dass da jetzt nicht noch mehr auf mich zukommt.

Entdeckt.

Diesmal gibt es was zum Nachmachen: Lifehacks, Nachdenken: Buugle weiß alles – über dich und Lachen: Wieso das iPad nicht als Zeitung taugt.🙂

 

gelesen.

Diese Woche bin ich nicht viel zum Lesen gekommen. Gestern hat es mit der erste Band von Oh! My Goddess angetan und nebenbei versuche ich mich durch Peter Handkes „Der kurze Brief zum langen Abschied“ zu lesen – doch so recht gefallen will es mir nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: