Nach Hause kommen.

Da ich es ja nicht anders wollte und ziemlich weit weg von der Heimat mein Studium angefangen habe, komme ich entsprechend selten nach Hause. Meistens liegen zwischen meinen Besuchen vier bis sieben Wochen. Für manche mag das keine lange Zeit sein. Doch ich habe mit dem Umzug und den ersten Monaten des Allein-Wohnens festgestellt, dass ich überraschenderweise ein sehr familienbezogener Mensch bin und meine Eltern nach einer schon relativ kurzen Zeit schon wieder vermisse.

Während der Arbeit oder Uni plätschern die Tage und Wochen so dahin. Ich telefoniere ein bis zwei Mal in der Woche mit meinen Eltern. Da habe ich manchmal schon das Gefühl, dass ich gern mal nach Hause würde, doch so arg viel Heimweh kommt durch den Alltagsstress nicht oft auf.
Wenn dann aber mal feststeht, dass ich in einer oder zwei Wochen wieder meine geliebte Heimatstadt und meine Eltern wieder sehe, werde ich ganz hibbelig. Spätestens wenn ich die Fahrkarte gekauft habe (ja, ich mache das immer früher – ich bin nun mal ein Planer), will ich eigentlich sofort losfahren. Dann ist endlich der Tag da, ich sitze im Zug und bin schon am Anfang genervt von der langen Fahrt.
Am schönsten ist es eigentlich, wenn ich aussteige, auf dem Bahnsteig stehe, über die wartenden Leute blicke und dann meine Mami entdecke. Da müssen wir immer ganz doll grinsen und legen eine tolle Bahnhofs-Begrüßungs-Szene hin *hihi*

Das Lustige ist, wenn ich dann zu Hause bin… ist alles irgendwie – fast – wie früher. Es ist schön, so eine Konstante im Leben zu haben und zu wissen. Egal, was ist oder wie es mir geht, ich kann nach Hause kommen und alles ist gut.

Ich glaube, den meisten meiner Kommilitonen ist das gar nicht so bewusst. Die wohnen ja alle mehr oder weniger noch zu Hause.

Jedenfalls, ist mir heute Morgen zum ersten Mal klar geworden, dass ich jetzt zwei Wochen Urlaub habe. Das ist wirklich schön und geplant ist ja auch schon ein bisschen was 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: