The Worst Teacher I Ever Had

Ach ja, die lieben Lehrer…

Die Schule ist ja nun schon ein Weilchen her, doch ab und an – vor allem mit „alten“ Schulfreunden oder Kommilitonen – erinnert man sich doch mal wieder an die Lehrer, die uns in der Schulzeit so gequält haben.

Der schlimmste Lehrer, den ich je hatte, war mit Sicherheit mein Physiklehrer in der 10. und 11. Klasse. Er mag ja vielleicht viel gewusst haben, aber verständlich rüberbringen konnte er es überhaupt nicht. Das meiste habe ich mir selbst mit Hilfe des Lehrbuch und meiner Mama (Mathe-/Physiklehrerin) angeeignet. Die Klausuren waren aber trotzdem relativ einfach, da er so seine „Standardaufgaben“ hatte. Da musste man sich nur den Rechenweg merken und in der Klausur dann mit den entsprechenden Werten ergänzen. Und zur Not gab’s immer noch einen klugen Ratschlag mit auf den Weg: „Man muss nicht alles wissen, nur wissen, wo es steht!“ Na doll.

Aber es geht auch besser: In der Abiturphase (12. + 13. Klasse) hatte ich die – für meine Begriffe – beste Physiklehrerin unserer Schule, bei der mir Physik sogar Spaß gemacht hat, weil ich endlich wieder was verstanden habe. Obwohl mit Schroedingers Katze immer noch suspekt ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: