Gemünzt.

Als ich vor ein paar Tagen einkaufen war, habe ich eine ganz komische Zwei-€uronen-Münze in meiner Börse entdeckt:

Auf den ersten kurzen Blick dachte ich, dass sich da eine Falschmünze bei mir eingeschlichen hat.
Zu Hause habe ich das Dingens dann mal etwas näher unter die Lupe genommen.
Komisch sieht’s ja schon aus, als ob jemand „mit seinem Schlüssel drauf rumgekratzt hat“, wie eine Kommilitonin von mir meinte. Tatsächlich habe ich auch etwas in der Richtung gedacht.
Die andere Zahl-Seite sieht ganz normal aus. Also noch mal hingeguckt und die Randschrift „Bundesrepublik Deutschland  WWU 1999 – 2009“ entdeckt.
Hätte ich in Politikwissenschaften zu Abiturzeiten aufgepasst, dann hätte mir das sicherlich schon was gesagt, doch die sechs Punkte in der Abiprüfung gab’s ja nicht unverdient *lach* 
Dank des weiten Internets bin ich auch gleich beim Münzblog fündig geworden.
Das Ding ist eine der vielen 2-Euro-Gedenkmünzen, die zu verschiedenen Anlässen ausgegeben werden. Dieses hier wohl zum 10-jährigen Jubliäum der „Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion“ entworfen und in sechszehn Ländern geprägt worden.
Und weil’s so komisch ist, mal die offizielle Beschreibung des Motivs aus der wikipedia:

Die Münze zeigt in der Mitte als Symbol für die Entwicklung vom Tauschhandel zur Währungsunion eine stilisierte menschliche Figur, deren linker Arm durch das Eurozeichen verlängert wird.

Wieder was gelernt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: