Anders.

Mein Freund meinte letztens zu mir, dass ich mich verändert habe.
Ich sei nicht mehr so, wie früher. Ich sehe einige Dinge zu ernst.
Ich denke zu viel nach und mache mir das Leben unnötig schwer dadurch.

Und gerade die Aussage… ‚Du hast dich verändert‘ … lässt mich nachdenken.
Ja, natürlich habe ich mich verändert.
Gerade diese Zeit, die wir jetzt hinter (aber auch vor) uns haben, soll doch eine der prägendsten des Lebens sein.
Abitur, Studium. Bei den Eltern ausziehen, Eigenverantwortung.
Man hat sich Fragen zu stellen wie: Woher bekomme ich Geld für die Miete, Essen, Ausgehen?

Doch ganz abgesehen davon, war und ist noch viel mehr los.

Ich habe vor einiger Zeit die Fratze der Realität gesehen. Wie sie so manch einer sieht.
Erbarmungslos, Augenöffnend, Hässlich.
Nichts tragisches oder weltbewegendes im Allgemeinen. Doch für meinen kleinen Mikrokosmos schon sehr erschütternd.
Dinge, die einen hin und wieder beschäftigen. Fragen, die man sich ab und an mal stellen muss. Und Entscheidungen, die man auf Grund dessen trifft.
Ob diese richtig oder falsch sind, erkennt man meist erst viel später.

Einen Teil versuche ich im Moment zu ändern.
Mit anderen Dingen muss ich endlich abschließen.
Manches liegt nicht mehr in meiner Macht.

So ist es nun einmal.
Das Leben.

Ein Gedanke zu „Anders.

  1. Niko sagt:

    Wär es nicht schlimm, wenn man immer der gleiche Mensch wär? Wenn man sich nicht verändert, nicht (weiter)entwickelt?

    Wenn man mal auf eigenen Beinen stehen muss, dann sehnt man sich manchmal zurück in den elterlichen Kosmos, das behütete Leben.
    Plötzlich muss man vieles selbst machen, sich über Dinge Gedanken machen, die einen vorher nicht interessierten. Plötzlich war ich in der ersten eigenen Wohnung und musste mir um Sachen Gedanken machen, an die ich vorher nie gedacht hätte, musste selbst schauen, dass Nahrung da ist und ich was zu trinken habe.

    Man sieht eher auch mal das nicht so einfache Leben, die nicht so einfachen Dinge. Aber man ist danach auch um Erfahrungen reicher, welche viel Wert sind!
    Ich versuche(!) viele Dinge positiv zu sehen. Es gelingt mir nicht bei Allem, aber zumindest versuchen sollte man es. Selbst bei der Sache mit L. habe ich es versucht.

    Wenn ich vor einer Entscheidung stehe, dann versuche ich sie mit bestmöglichen Gewissen zu treffen. Was anderes kann ich nicht machen, denn meist gibt es kein eindeutiges richtig oder falsch, alles hat andere Auswirkungen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: