Die härteste Währung unserer Zeit: Aufmerksamkeit.

Ich bin gerade dabei die neue NEON zu lesen und schon, als ich sie gestern aus dem Briefkasten holte, hat mich eine Zeile auf dem Titelblatt von denen, die einige Artikel ankündigen, aufmerksam gemacht:

Wir Facebook-Schauspieler Wie die Selbstdarstellung im Internet auf unseren Charakter abfärbt

Der Artikel ist gut. Wirklich. Man erkennt sich selbst wieder.
Und man denkt nach…
Ich kann sagen und das nicht ohne etwas Stolz, dass ich nie auf facebook angemeldet war und mich hoffentlich auch nicht anmelden werde.
myspace war damals bei uns total angesagt. Irgendwann hat es mich gelangweilt. Ich bin dem überdrüssig geworden. Ständig irgendwelche intelligenten Statusnachrichten zu schreiben, andere zu lesen und mir ’nen Kopf zu machen.
Und dann habe ich mich einfach abgemeldet. Wer was von mir wissen will, kann mir ne richtige Mail schreiben und nicht so eine dahingepfuschte Message.
Was hat man davon, sich im Social Network so zu präsentieren, wie man doch eigentlich gar nicht wirklich ist. Oh, doch… natürlich ist man so! Aber überlegt man nicht trotzdem, was andere denken, wenn man dieses oder jenes tut?
Es ist mit egal… als ich angefangen habe zu studieren, habe ich mich bei StudiVZ angemeldet und bin irgendwelchen Gruppen beigetreten, doch wirklich wichtig finde ich es nicht mehr.

Die Selbstdarstellung… Identität 2.0 heißt es im NEON-Artikel.

Und was ist das hier? Mein Blog? Naja, klar… nichts anderes als Selbstdarstellung. Aber hier bin ich wie ich nun mal bin und schreibe, was mir in den Kopf kommt. Es ist mir egal, was andere darüber denken. Sollen sie doch.
Meine Müllhalde ☺

2 Gedanken zu „Die härteste Währung unserer Zeit: Aufmerksamkeit.

  1. Anonymous sagt:

    interessant…
    also myspace ist wohl blöd weil man da ständig statusnachrichten abgeben muss und sich gedanken machen..
    okay studiVZ.. naja wenn man halt nicht genug kraft hat gegen den strom zu schwimmen.. was bleibt einem übrig -.-
    aber dann würde mich (hinsichtlich auf myspace) noch ein statement zu „twitter“ interessieren…
    so weit ich weiß besteht das ja ausschließlich aus statusnachrichten und was man gerade macht…
    muss man da nicht sogar immer sofort mit iphone die neuesten neuigkeiten reinstellen?! oder irre ich mich -.-

    LG
    myspace nutzer

  2. nussundpoint sagt:

    Ich bin auf solchen Portalen auchn icht. Noch nie gehabt und werde ich auch nie haben. Mein/unser Blog reicht mir auch 😀

    Der Point.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: