‚Tears are words the heart can’t express.‘

Wie sagtest du es?

Was mich kennzeichnet sind nicht meine Handlungen,
sondern vielmehr sind es meine Gefühle?
Ich weiß es schon gar nicht mehr.
Tränen kann man nicht schauspielern, sagtest du auch.
Doch warum – wann – weine ich eigentlich?
Wenn ich meine Eltern durch die Scheibe des Zuges winken sehe und feststelle, dass wir uns erst in zwei Monaten wieder sehen.
Wenn ich mich an vergangene Augenblicke erinnere und erkenne, dass ich etwas derartiges nicht wieder erleben werde.
Wenn ich an bestimmte Menschen denke und weiß, dass ich sie vielleicht nie wieder sehen werde.
Es gibt Momente an denen ich einfach nur unglaublich traurig bin.
Doch auch in diesen Momenten habe ich jemanden,
der mich in den Arm nimmt und einfach nur da ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: